Original Bundeswehr-Hartkeks.
S-Haken: praktisch und nützlich für 1.000 Gelegenheiten.
Immer schön munter bleiben: Das Original.
Produkte im Shop ansehen.

Es geht nicht um Survival…

Es geht wirklich nicht um Survival. Wer mich kennt, weiß, daß ich die Jungs, die mit Badehose und Rambo-Messer im heimischen Wald unterwegs sind, eher belächle. Aber diese Produkte sollten schon mit – oder zumidnest im Auto oder in der Jagdhütte liegen.

Hartkeks, das Bundeswehr-Original

Wer kennt sie nicht, die berühmten Panzerplatten oder EPA-Kekse? Jetzt auch für den Zivilmarkt freigegeben. Bei den Hartkeksen handelt es sich um werksfrische Originalware, wie sie auch von der Bundeswehr gekauft werden. Es ist keine abgelaufene Depot-Ware, das Mindesthaltbarkeitsdatum ist 2015, also genau das Richtige für schlechte Zeiten oder als Notvorrat auf der Jagdhütte. Die Kekse schmecken am besten, wenn man hungrig ist, und dann sowohl herzhaft als auch süß belegt. Eine Packung mit 125 Gramm Inhalt (12 Kekse) und eine Dose Leberwurst hält einen den ganzen Tag auf den Beinen. Die Eiserne Portion des deutschen Landsers bestand aus Hartkeks – allerdings 250 Gramm –  und einer Dose Leberwurst. Aufgrund des geringen Preises einer Packung können wir nur 10 Stück in einem Gebinde abgeben. Die Einzelpackungen sind in fester Alufolie verschweißt und fast unverwüstlich. So kann man sie schon das eine oder andere Jahr als eiserne Reserve im Rucksack mit sich führen, ohne daß die Packung durchscheuert und die Kekse verderben.

Eigentlich schmecken sie ja nach Butterkeks, oder nach nichts, oder sie schmecken schlecht. Je nach körperlicher und geistiger Verfassung desjenigen, der sie probiert. Kult sind sie auf jeden Fall.

S-Haken

Prakisch und nützlich für 1.000 Dinge: S-Haken kann man immer gebrauchen. Diese hier sind handgefertigt. Die kleine Sorte ist an beiden Enden statt mit einer Spitze mit einer kleinen Öse versehen, so daß man sich nicht daran verletzen kann. Neben unseren bekannten S-Haken haben wir jetzt auch ein größeres geschmiedetes Modell im Programm. Die eine Seite ist nadelspitz, um beispielsweise Wild aufzuhängen oder in einen Balken geschlagen zu werden, die andere Seite ist eingerollt, damit man sich nicht verletzen kann.

SCHO-KA-KOLA
Wenn diese Schokolade kein Kult ist, dann weiß ich es auch nicht. Wer erinnert sich nicht an den Film „Rosen für den Staatsanwalt”, in dem Walter Giller als Rudi Kleinschmidt für den Diebstahl von zwei Dosen Fliegerschokolade vom Kriegsgericht zum Tode verurteilt wird?

Seit über 70 Jahren schafft die Fliegerschokolade Energie. Zu verdanken ist dies neben leckeren 58% Kakao vor allem den Zutaten Kaffee und Kolanuß. Diese liefern viel natürliches Koffein und machen so fit und munter. Die einzigartige Rezeptur sorgt außerdem für besonders langanhaltende Energie. In der Dose ist die Schokolade zwei Jahre haltbar. Und wenn die Dose leer ist, dann taugt sie noch für 1.000 andere Zwecke, beispielsweise um Zunder zu machen.